Flåm am Aurlandsfjord

Am Fuße des Aurlandfjords, einem Nebenarm des 204 Kilometer langen und bis zu 1308 Meter tiefen Sognefjord, liegt der wunderschöne Ort Flåm. Umgeben von steilen Bergen, tosenden Wasserfällen und schmalen Tälern ist Flåm ein Paradies für alle, die Naturerlebnisse suchen, die in ihrer Art weltweit einzigartig sind!
01  Von Oslo aus ging es durch das wunderschöne malerische Numedal (Rv40). Leider war das Wetter sehr regnerisch, gern hätte ich einige Landschaftsaufnahmen gemacht. Das Bild zeigt die Stabkirche von Nore am gleichnamigen Norefjord. 02  Durch seine Stabkirche wurde der Ort Nore ein Begriff. Die schlichte kompakte Kirche stammt aus dem 12.Jh., wurde später in Blockbauweise zur Kreuzform verändert, was durch die senkrechte Verschalung nicht mehr zu erkennen ist. Die charakteristische Einmastbauweise für das Numedal ist aber gut zu erkennen. 03  Das Freilichtmuseum Nore og Uvdal Bygdetun liegt im Zentrum von Uvdal. Auf dem Museumsgelände – dem früheren Pfarrhof – steht auch die Stabkirche von Uvdal. Heute kann man hier zahlreiche historische Gebäude erkunden, die von Juni bis August für Besucher geöffnet sind. 04  Das Freilichtmuseum Nore og Uvdal Bygdetun liegt im Zentrum von Uvdal. Auf dem Museumsgelände – dem früheren Pfarrhof – steht auch die Stabkirche von Uvdal. Heute kann man hier zahlreiche historische Gebäude erkunden, die von Juni bis August für Besucher geöffnet sind. 05  Die Südseite der Stabkirche in Uvdal, der heutige Dachreiter wurde im Jahre 1723 aufgesetzt.
06  In beeindruckender Landschaft, der Strandavatnet (Stausee) in der Gemeinde Hol an der Rv50. 07  In beeindruckender Landschaft, der Strandavatnet ( Stausee) in der Gemeinde Hol an der Rv50. 08  Hinter dem Botnatunnel mitten auf der Rv50 haben es sich diese Vierbeiner gemütlich gemacht. 09  Hinter dem Nesbø Tunnel machen wir eine kurze Pause, im Bereich Vassbygda – Østerbø ist die Strecke zu 60% untertunnelt. 10  Vom Aussichtspunkt an der Rv50 auf den Vassbygdevatnet (Vatnet=Stausee) der zur Gemeinde Aurdal gehört.
11  Vom Aussichtspunkt an der Rv50 auf den Vassbygdevatnet (Vatnet=Stausee) der zur Gemeinde Aurdal gehört. 12  Unser Hotel Fretheim in Flåm für die nächsten 3 Nächte. http://www.fretheim-hotel.no/en/ 13  Unser Hotel Fretheim in Flåm für die nächsten 3 Nächte. http://www.fretheim-hotel.no/en/ 14  Blick aus der Lobby-Bar des Hotels Fretheim in Flåm. 15  Blick aus der Lobby-Bar des Hotels Fretheim in Flåm.
16  Der kleine Ort Flåm liegt am Fuße des Aurlandfjords, einem Nebenarm des 204 Kilometer langen und bis zu 1308 Meter tiefen Sognefjord. 17  Große Kreuzfahrtschiffe, die am Kai in Flåm festgemacht haben, sind während der Frühjahrs- und Sommermonate ein gewohnter Anblick. 18  In Flåm um 21:21 Uhr 19  Um 21:54 Uhr ist der Ort vom starken Dunst eingehüllt. 20  Um 21:55 Uhr ist der Ort vom starken Dunst eingehüllt.
21  Der Hafen von Flåm ist mit rund 130 Anläufen im Sommer einer der meistbesuchten Kreuzfahrthäfen in Norwegen. Seit 1999 können Kreuzfahrtschiffe jeder Größe im neuen Cruisehafen von Flåm anlegen. 22  Umgeben von steilen Bergen, tosenden Wasserfällen und schmalen Tälern ist Flåm ein Paradies für alle, die Naturerlebnisse suchen. 23  Der Bahnhof von Flåm um 22:00 Uhr. 24  Eine weltberühmte Eisenbahnstrecke, die mittlerweile über 65 Jahre alte Flåmsbahn wird von Kennern weltweit als phantastische Eisenbahnstrecke bezeichnet. 25  Auf der 20 km langen Bahnfahrt erleben Sie atemberaubende, großartige Natur, wie es sie in Norwegen kaum ein zweites Mal gibt: Flüsse, der sich ihren Weg durch tiefe Schluchten bahnen, Wasserfälle, die an steilen Bergwänden mit schneebedeckten Gipfeln zu Tal stürzen, und Berghöfe, die sich an steilen Hängen festklammern.
26  Die Flåmsbahn ist eine der steilsten Eisenbahnstrecken der Welt auf Normalspur. Fast 80% der Strecke liegen in einer 55‰-Steigung, was einer Steigung von einem Meter auf 18 Meter Strecke entspricht. 27  Flåmsbahn – Impressionen, bergauf, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 28  Flåmsbahn – Impressionen, bergauf, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 29  Flåmsbahn – Impressionen, bergauf, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 30  Flåmsbahn – Impressionen, bergauf, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/
31  Touristenstation Kjosfoss (Wasserfall) 669 m hoch, km 15,8 km ab Flam, hier endet der Nali-Tunnel und beginnt der 478 m lange Kjosfoss-Tunnel. Der Zug bleibt hier ca.8 Minuten stehen, damit die Fahrgäste den Wasserfall besichtigen können. 32  Menschenleere Aussichtsplattform am Kjosfoss. 33  Der Bahnhof Vatnahalsen 811 m ü.M und ist die letzte Station vor Myrdal. Rechts das Vatnahalsen Hoyfjellshotell. 34  Der Bahnhof Vatnahalsen 811 m ü.M und ist die letzte Station vor Myrdal. 35  Am Gebirgsbahnhof Myrdal, 865 Meter über Meereshöhe, trifft die Flåmsbahn auf die Bergenbahn, die zwischen Oslo und Bergen verläuft.
36  Am Gebirgsbahnhof Myrdal, 865 Meter über Meereshöhe, trifft die Flåmsbahn auf die Bergenbahn, die zwischen Oslo und Bergen verläuft. 37  Von Myrdal geht’s wieder nach Flåm, bergab, linke Seite 38  Bergauf, linke Seite, geht’s vorbei am glitzernden See „Reinungavatnet“ http://de.visitflam.com/flambahn/ 39  Bergab, linke Seite, in der Mitte ist ein Teilabschnitt des Rallarvegen deutlich zu erkennen. http://de.wikipedia.org/wiki/Rallar 40  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/
41  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 42  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 43  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 44  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 45  Bergab, linke Seite, der Wasserfall Rjoandefossen ist das Silberband auf der Brust des Berges Vidmesnosi. 140 Meter stürzt er senkrecht in die Tiefe. http://de.visitflam.com/flambahn/
46  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 47  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite http://de.visitflam.com/flambahn/ 48  Das kleine Örtchen Flåm, eingebettet in wundervoller Landschaft. 49  Das kleine Örtchen Flåm, eingebettet in wundervoller Landschaft. 50  Flåmsbahn – Impressionen, bergab, linke Seite, kurz vor dem Endhaltepunkt. http://de.visitflam.com/flambahn/
51  Endstation Flåm http://de.visitflam.com/flambahn/ 52  Ein Besuch des Flåmsbahn-Museums lohnt allemal. Kostenloser Eintritt. Das Bahn Museum liegt im alten Bahnhof von Flåm, nur 100 Meter vom heutigen Bahnhof entfernt. http://de.visitflam.com/flambahn-museum/ 53  Myrdalskleiva Als Zufahrtstraße für den Bau des Hochgebirgsabschnitt der Bergenbahn wurde von Flam aus eine Transportstraße gebaut, der „Rallarvegen“. Die Straße, die teilweise auf dem alten Verbindungsweg ins Tal hinein bis Kardal verlief, wurde 1898 fertiggestellt und als Bezirksstraße eingestuft. Sie beginnt in Flam, bis wo das Material für den Bahnbau per Schiff transportiert werden konnte. Über Myrdal und Finse führte sie dann nach Haugastel. Nach der Eröffnung der Bergenbahn 1907 gab es in den Sommermonaten einen regen Verkehr mit Pferdekutschen zwischen dem Bahnhof Myrdal und Flam. An manchen Tagen waren 30-40 einachsige Kutschen unterwegs. 54  Speziallokomotive der Flåmsbahn Die Lokomotive trägt die Bezeichnung EL 9 2063 Gebaut von A/S Thunes Mekaniske Versted/Norsk Elektrisk &Brown Bower Baujahr:1944 Gewicht:48T Leistung 1000 PS Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h Es wurden drei Locks vom Typ EL 9 gebaut; 2062, 2063, 2064. Wegen des grossen Gefälles auf der Flåmsbahn (55 Promille) wurde die EL 9 mit speziellen Bremsen ausgerüstet. Die EL 9 war die erste Lok mit elektrische Widerstandsbremse. Sie ist ausserdem mit einer Schienenbremse ausgestattet und hat insgesamt fünf verschiede Bremssysteme.