Von Kiel nach Oslo

Impressionen von der rund zwanzig Stunden dauernden Überfahrt von Deutschland nach Norwegen.
01  Direktfähre Kiel - Oslo mit der Color Line Ohne Frage die bequemste Anreise: Man spart sich rund 900 km Autofahrerei pro Richtung, was Fahrer und Fahrzeug schont. Zudem legt das Schiff einen Teil der Strecke nachts zurück, wo man bequem in der Kabine schlafen kann, statt "on the road" Kilometer abzukurbeln. 02  Die Schiffe der Color Line zählen zu den modernsten und luxuriösesten nach Norwegen. Im Color Club werden Gäste, die nicht auf das Geld schauen müssen, so richtig verwöhnt und auf norwegischen Service der gehobenen Klasse eingestimmt. Die Schiffe sind zum Teil absolute Luxusliner. 03  Jeden Tag pünktlich um 14:00 Uhr legt die Color Magic bzw. Color Fantasy vom Norwegenkai in Kiel mit dem Ziel Oslo ab. 04  Der Schwedenkai in Kiel (Stena - Line) 05  In der eindrucksvollen ehemaligen Fischhalle unmittelbar an der Förde ist das Schiffahrtsmuseum untergebracht. Davor liegen Oldtimer-Schiffe im Museumshafen.
06  Der Kieler Landtag liegt mit seinen Ministerien direkt an der Kielline. 07  Der Strand von Heikendorf mit dem U-Boot Ehrenmal. 08  Die Marine übt das Anlegen während der Fahrt mit mehreren Zodiacs. 09  Laboe mit dem Marine – Ehrenmal. 10  Das Sonnendeck der Color Fantasy
11  Das Sonnendeck der Color Fantasy 12  Color Fantasy 13  Storebæltsbroen ( Die Brücke über den Großen Belt ) Das sieht knapper aus als es ist. Platz zwischen höchsten Punkt Color Fantasy und Unterkante Fahrbahn Brücke : 11,50 Meter. Höhe Color Fantasy gesamt : 60,30 Meter, Tiefgang 6,80 Meter, also Höhe über Wasser 53,50 Meter - Höhe Wasser bis Fahrbahnunterkante Storebeltbruecke : 65,00 Meter Abzüglich Höhe Fantasy 53,50 Meter. 14  Die Storebeltbruecke 15  Das ist schon beeindruckend, 18 km lang über den Großen Belt http://www.storebaelt.dk/deutsch
16  Wir hatten eine Standard-Innenkabine auf Deck 10. Die Größe reicht für solche Kurzreisen vollkommen aus. Eine Toilette mit Nasszelle ( Dusche ), Schrank, Fernseher ( über eine Bordkamera konnte man erfahren welche Position das Schiff hat )und eine leere Minibar zum Selbstbefüllen 17  „Grand Buffet“ Zu einem richtigen Kreuzfahrtschiff gehört ein reichhaltiges Buffetrestaurant. (Sehr edles skandinavisches Büffet) 18  Achtern auf Deck 6 befindet sich unser Oceanic à la Carte Restaurant, mit herrlichem Ausblick aufs Meer. 19  160 Meter lang und drei Decks hoch, vereint die „Fantasy Promenade” die wichtigsten Bordeinrichtungen zu einer Bummel-Meile 20  Show-Programm auf der „Fantasy Promenade” Achtung! Die Preise, besonders für alkoholische Getränke haben norwegisches Niveau! Also von hoppala bis uff!
21  Morgens um 6:26 Uhr auf der Color Fantasy. 22  Drøbak ist eine Ortschaft am Ostufer des Oslofjords. 23  Bei Drøbak im Oslofjord 24  Hier bei Drøbak wurde der deutsche Kreuzer Blücher am Morgen des 9. April 1940 versenkt. Das Wrack liegt heute noch an der Untergangsstelle in 90 Metern Tiefe. 25  Links die ehemalige Festung Oscarsborg; Die Kanonen und Torpedos der Festung versenkten am 9. April 1940 den Schweren Kreuzer Blücher.
26  Hinter Drøbak im Oslofjord. 27  Im Oslofjord. 28  Vorbei an der Insel Nakkholmen. 29  Das Restaurant „DYNA FYR“ im Osloer Hafen verbindet Nostalgie mit Genuss. Einst markantes Küstenseezeichen im Oslofjord, heute kulinarische Sehenswürdigkeit mit nordischem Charme. 30  Die Skyline von Oslo.
31  Die Skyline von Oslo. 32  Der grosse Yachthaven von Oslo, oben die weltberühmte Sprungschanze auf dem Holmenkollen. 33  Die Museumshalbinsel Bygdoy , beherbergt zahlreiche Museen, wie z.B. das Norwegische Volksmuseum, das Norwegische Seefahrtsmuseum und das Kon-Tiki-Museum. Zudem findet man hier das Lustschloss des Königs Oskar I. 34  Die Queen Mary 2 vor der Skyline von Oslo. 35  Das neue Opernhaus, am Fuss des Oslofjords.
36  Wie ein riesiger Eisberg wirkt das neue Opernhaus am Fjord der Bjørvika-Bucht in Oslo. Teils auf Pfählen gebaut, reicht das strahlend weiße, 242 m lange und 110 m breite Gebäude 16 m unter den Wasserspiegel. 37  Das außergewöhnliche Gebäude aus Marmor und Glas wird die Oper und andere Kultur-Veranstaltungen beherbergen. Der Bau allein ist schon ein Kunstwerk. 38  Die Statue von Kirsten Flagstad (eine der größten Opernsängerinnen aller Zeiten) vor der Oper in Oslo. 39  Aus dem Wasser steigt das Opernhaus empor und bietet mit seiner begehbaren Dachlandschaft als monumentaler Aussichtsplattform einen freien Blick........... 40  ........ auf die Stadt und den Fjord. Seine Außenhülle besteht aus Glas und weißem Carrara-Marmor, zusammengesetzt aus 38.000 unterschiedlichen Einzelplatten.
41  .........kann jemand Braille lesen? 42  Seit Mai 2010 liegt im Hafenbecken ca. 60 m vor der Oper die weiße Skulptur Hun ligger/She lies. Die Skulptur der in Berlin lebenden italienischen Künstlerin Monica Bonvicini ist den aufgetürmten Eismassen auf dem Gemälde von Caspar David Friedrich Das Eismeer nachempfunden, hat die Maße 17 × 16 × 12 m und wurde aus Stahl und Glas angefertigt. 43  Das Foyer der Oper. 44  Oslo Sentralstasjon, abgekürzt Oslo S, ist der Hauptbahnhof der Stadt Oslo und der größte Bahnhof in Norwegen. 45  Østbanestasjonen (dt. Ostbahnhof)...........
46  ..........die ehemalige Bahnsteighalle dient heute als Ladenpassage. 47  Die Karl-Johans-Gate vom königlichen Schloß zum Zentralbahnhof ist die bekannteste Straße Norwegens. So ganz nebenbei kommt man an Universität, Theater, Parlament, Dom und einer Unzahl von kleineren und größeren Geschäften vorbei. 48  Die Karl-Johans-Gate nahe dem Zentralbahnhof. 49  Stortorvet, zu deutsch der Große Platz, täglicher Blumenmarkt. Am rechten Bildrand Norwegens ältestes und exklusivstes Kaufhaus "GlasMagasinet". Sehr gute Auswahl an hochwertigem Glas, Kristall und Mode. Café Restaurants. www.glasmagasinet.no. 50  Die Karl-Johans-Gate am am westlichen Ende, mit Blick auf das Königsschloss.
51  Das norwegische Parlament, Storting oder Stortinget genannt stammt aus dem Jahre 1866 www.stortinget.no. 52  Vor dem Parlament, in Richtung Schloß, erstreckt sich ein breiter Grünstreifen, der Eidsvollpark, eingerahmt von prächtigen Gebäuden aus der norwegischen Gründerzeit. 53  Vor dem Parlament, in Richtung Schloß, erstreckt sich ein breiter Grünstreifen, der Eidsvollpark, eingerahmt von prächtigen Gebäuden aus der norwegischen Gründerzeit. 54  Das Nationaltheater. 55  Die Universität an der Karl-Johans-Gate.
56  Die Universität an der Karl-Johans-Gate. 57  Det Kongelige Slott - Königliches Schloss. Am Westende der Karl Johans gate liegt das Königliche Schloss. Jährlich in den Sommermonaten öffnet das Königliche Schloss seine Pforten für Besucher. Dabei können die wichtigsten Räume im Erdgeschoss und in der ersten Etage besichtigt werden - so der Ministersalon, der Ministerratssaal, die Suite von Haakon VII, das Vogelzimmer, der Spiegelsaal und der Festsaal. Wenn das Banner auf dem Dach blinkt, ist SM König Harald V. von Norwegen anwesend. 58  Die königliche Residenz wurde 1824-48 in Christiania erbaut. Wachablösung tägl. 13.30 Uhr. Vorführungen der königlichen Garde an einzelnen Tagen in den Sommermonaten. www.kongehuset.no. 59  Die Osloer Börse. 65  Das monumentale Rathaus von Oslo ist mit seinen zwei mächtigen Türmen das Wahrzeichen der Stadt. Es beherbergt die Stadtverwaltung und ist Sitz des Stadtparlaments.  Im Rathaus findet alljährlich am 10. Dezember, dem Todestag von Alfred Nobel, die feierliche Verleihung des Friedensnobelpreises statt. www.rft.oslo.kommune.no.
66  Im Nobel Friedenszentrum im ehemaligen Westbahnhof, gegenüber dem Osloer Rathaus, sind die Besucher eingeladen, sich bei wechselnden Ausstellungen und Seminaren über die Person Alfred Nobel (1833-1896), den Friedensnobelpreis und sein Institut zu informieren. 67  Roosevelt-Monument-in-Oslo. 68  Die Einfahrt in den Oslos Stadthafen wird von der Festung Akershus überwacht. 69  Aker Brygge, das ehemalige Werftgelände, ist ein modernes Einkaufszentrum, welches mit viel Stahl und Glas - vor allem auf der Rückseite - optisch teilweise gewöhnungsbedürftig ist. Besonders die vielen Cafés und Restaurants auf den Terassen locken bei gutem Wetter die Besucher. 70  Aker Brygge.
71  Aker Brygge, Wohnungen mit Liegeplatz. 72  Aker Brygge ist Treffpunkt, Schmelztiegel und Besuchermagnet für alle – von Oslos Einwohnern über Touristen aus aller Welt bis zu Geschäftsreisenden, Musikern, Künstlern und Berühmtheiten. 73  Aker Brygge. 74  Die Color Magic fährt in den Osloerhafen ein. 75  Sk/S Christian Radich. http://www.radich.no/de/
76  Die Takelage der Sk/S Christian Radich. http://www.radich.no/de/ 77  Die Queen Mary 2 an der Akershus Festning og Slott - Festung und Schloss Akerhus. 78  Die Queen Mary 2 verlässt Oslo. http://www.queen-mary-2.de/ 79  Die Queen Mary 2 verlässt Oslo. http://www.queen-mary-2.de/