Samos

die östlichste der ägäischen Inseln.
Bei einer Fläche von etwa 478 km² ist Samos etwa 44 km lang und 19 km breit. Samos ist die neuntgrößte griechische Insel und ist zu annähernd 70% von Gebirgen geprägt.
Gesamtbevölkerung knapp 34000 Einwohner (Stand 1997)

Der Kerkis erhebt sich im Westen steil aus dem Meer und erreicht mit der Vigla eine Höhe von 1.434 m. Östlich des zentral gelegenen Ambelos Gebirges, mit dem 1.153 m hohen Karvounis als höchstem Berg, liegt die tief eingeschnitte Bucht des ca. 5 km langen und 1 km breiten Golfs von Vathy mit der Hauptstadt Samos. Der Golf wird auf seiner nordöstlichen Seite vom Bergmassiv des Thios (453 m) begrenzt.

Weiter im Nordosten liegen einige unbewohnte Inseln. Im Südosten trennt die etwa 1,3 km breite Meerenge von Mykali, auch Meerenge von Samos genannt, die Insel vom türkischen Festland. Die Ebene von Chora grenzt an die südöstlichen Ausläufer des Ambelos Gebirges und ist das größte flache Gebiet der Insel. Der Südküste ist die kleine Insel Samiopoula vorgelagert.
(Quelle Wikipedia)