Beaches, Stranden, Strande, Stränder, Strender

Strände auf Samos Die Insel besitzt zahlreiche schöne Sand und Kieselstrände, an denen oftmals Tamarisken angenehmen Schatten spenden. Die Strände an der Nordküste sind ohne Ausnahme Kieselstrände; an der Südküste finden Sie einige prächtige Sandstrände. Aber es ist unbestreitbar wahr: auf Kieselsteinen läuft es sich schlecht. Wenn Sie das als sehr unangenehm empfinden, sind Badeschuhe sehr nützlich. Wer möchte findet auch noch versteckte Badebuchten, die von malerischen Felsen umgeben sind, aber oftmals nur zu Fuß bzw. mit dem Jeep oder einer Enduro zu erreichen sind. Meine Auswahl der gezeigten Strände ist aber bis auf ganz wenigen Ausnahmen mit dem normalen PKW, bzw. Roller zu erreichen. Mourtiá Bay, die Bucht von Mourtiá befindet ca. 12 km östlich von Samos Stadt, am Ende der Vlamari Hochebene. Hierhin verirren sich eher weniger Touristen, so dass man meist in absoluter Ruhe am Kieselstrand baden kann. Liegestühle und Sonnenschirme stehen nicht zur Verfügung. Mourtiá Bay, am Wochenende ist der Strand voller, da viele Griechen hierher zum Baden kommen. Aus dem umliegenden Orten sind einige Boote festgemacht, die allerdings selten ausgeführt werden. Mourtiá Bay, in der Regel gibt es am Strand keine Bewirtschaftung, in der Hauptsaison kommt es gelegentlich vor, das sich ein fahrender Händler einfindet. Wenige Tamarisken bieten etwas Schatten, mittlerweile gibt es eine Umkleidekabine und eine Dusche. Zwei weitere Strände befinden sich neben der Mourtiá Bucht, Mikri Laká und Megali Laká . Mikri Laká ist nur mit einem Geländefahrzeug zu erreichen, Megali Laká nur mit einem Boot! Agia Paraskevi Beach Von Samosstadt (ca. 5 km) liegt die Bucht von Agia Paraskevi, in völliger Ruhe kann man am Kieselstrand baden und schnorcheln. Soweit ich informiert bin, gibt es keinen Verleih von Liegen bzw. Sonnenschirmen. Dafür hat sich eine schöne Taverne hier etabliert. Gángou Beach Der Gángou Strand liegt am Ortsrand von Sámos Vathi (ca.2 km westlich). Stark besuchter Strand mit grauem Sand, Kies und Steinen. Liegestühle und Sonnenschirme können gegen Gebühr gemietet werden. Es gibt Duschen, eine Taverne und eine Bar.
Gángou Beach Gángou Beach Gángou Beach Roditses Beach, ist ein weiterer kleiner Strand, vom Hafen aus gesehen in ca. 5 Min. zu Fuß zu erreichen. Es ist eine kleine Bucht, nicht ganz so gepflegt wie der Gangoú Strand, daher wahrscheinlich auch nicht ganz so voll, auch hier gibt es Liegen und Schirmverleih, aber auch natürlicher Schatten fast den ganzen Tag über. Roditses Beach Malagari Beach liegt an der Nordküste. ca. 2 km von Samos Stadt entfernt. Eine Umkleidekabine existiert, aber weder Liegestühle, Sonnenschirme, noch Gastronomie sind vorhanden. Wirkt ein wenig ungepflegt! Kédros Beach Der Kieselstrand liegt an der Nordküste. ca.5 km von Samos Stadt entfernt. Duschen, Liegstühle und Sonnenschirmverleih, eine Taverne ist vorhanden.
Kédros Beach Kokkári Beach das ehemalige Fischerdorf Kokkári hat in unmittelbarer Umgebung drei Strände, zwei kleinere im östlichen Abschnitt und der Longbeach im westlichen Abschnitt. Hier der erste Kieselstrand im östlichen Abschnitt. Kokkári Beach der erste Kieselstrand im östlichen Abschnitt. Kokkári Beach der zweite Kieselstrand im östlichen Abschnitt, unterhalb des Sunrise Beach Hotels. An beiden Stränden gibt es keinen Verleih von Liegen und Sonnenschirmen. Oberhalb der beiden Strände hat sich seit einigen Jahren eine Taverne mit toller Aussicht etabliert. Kokkári Beach Longbeach,teils Sand-, teils Kieselstrand mit sehr sauberem Wasser, wie fast überall auf der Insel. Der im westlichen Abschnitt liegende Longbeach hat gelegentlich eine starke Brandung. Kokkári Beach am Longbeach findet man alles was zu einem voll ausgestatteten Strand gehört, mit vielen Bars und Tavernen. Lemonákia Beach in nordwestlicher Richtung ca. 1 km von Kokkári entfernt, etwas versteckt und in einer geschützten Bucht liegt der bekannte Strand. Der Blick von der Straße hinab in die Bucht ist beeindruckend.  In der Regel etwas mehr als Tsamadou überfüllt, aber eine nette Alternative, vor allem wenn Sie ruhigeres Wasser vorziehen. Am Lemonákia-Strand gibt es eine Taverne, Liegestühle und Sonnenschirme können gemietet werden. Parkmöglichkeiten für den fahrbaren Untersatz finden sich oberhalb an der Durchgangsstraße.
Lemonákia Beach Lemonákia Beach Der Tsamadoú Beach liegt etwa 3 km westlich von Kokkari in einer wunderschönen Bucht gelegen. Auf der rechten Seite der Bucht führt eine schön gestaltete Treppenanlage direkt hinunter zum Strand, wunderbar eingegrenzt von Pinien, die beim Auf- oder Abstieg einen schönen Schatten spenden. Der ca. 400m lange Strand hat im rechten Bereich einen FKK-Abschnitt (Bild) und das Wasser schimmert überall in vielen Blau- und Türkistönen. Der Tsamadoú Beach es gibt einen kleinen Kiosk am Strand sowie Tavernen in der Nähe, Liegestühle und Sonnenschirme können gemietet werden, in der Nähe des Kiosk befinden sich zwei Süßwasser-Duschen. Der Tsamadoú Beach Der Tsamadoú Beach Avlakia Beach unter einer imposanten Bergwelt liegen zwei schmale Strände mit Kieselsteinen an der Vorderseite des kleinen Dorfes, das etwa 15 Km westlich von Samos-Stadt entfernt ist. Der ruhige Ort hat sehr sauberes Wasser und ist ideal für Liebhaber des Schnorchelns.
Avlakia Beach Avlakia Beach Tsamboú Beach ein beeindruckender Strand in felsiger Umgebung. Die westlichste der schönen Strandbuchten der Nordküste zwischen Kokkári und Karlóvassi wird weit weniger besucht als die Kokkári näher gelegenen Strände, obwohl sie jenen sehr ähnelt. So sind hier denn auch Sonnenschirme und Strandliegen weitaus billiger zu mieten. Zur Taverne am Strand führt ein Feldweg hinunter, der auch mit PKW befahren werden kann. 7 km von Kokkári Ein weiterer aber recht kleiner Strand liegt neben Tsamboú, der überwiegend von Nudisten bevorzugt wird. Tsamboú Beach Tsamboú Beach Tsamboú Beach Tsamboú Beach
Svála Beach der ruhige Strand befindet sich etwas westlich von Agios Konstantinos, kurz hinter der Abzweigung wo es nach Vourliotes hoch geht. Ein Kieselstrand mit tiefem, aber klarem Wasser. Ein Kiosk vermietet Liegen und Sonnenschirme. Starke Nordwinde produzieren hohe Wellen. Svála Beach Agios Konstantinos Beach neben dem traditionellen Dorf gibt es zwei kleine Strände, das Meer ist tief und auch hier kann die See sehr stürmisch sein. Kein Verleih von Liegen und Sonnenschirme! Es gibt mehrere gute Tavernen im Ort. Agios Konstantinos Beach Karlóvassi, hat neben der Küstenstraße die zum Hafen führt eine Reihe von kleinen Badebuchten. Kein Verleih von Liegen und Sonnenschirme! Einige Tavernen befinden sich in der Umgebung. Karlóvassi Beach Karlóvassi Beach
Potámi Beach Der Potami Strand ist ein 800 Meter langer Kieselstrand und etwa 2 Kilometer von Karlóvassi entfernt. Das Meer ist sauber aber auch ziemlich tief. Die Bucht liegt geschützt, so das auch bei Nordwind das Badevergnügen nicht gestört wird. Wer möchte kann hier wunderbare Sonnenuntergänge genießen. Es gibt mehrere Tavernen und Bars in der Nähe. Potámi Beach Potámi Beach Potámi Beach Mikró Seitáni, wer auf Samos etwas Einsamkeit, großartige Landschaften und traumhafte Strände sucht, für den ist die Wanderung zu den Seitani-Stränden ein Muss. Am Potami-Beach bei Karlovassi  stellt man seinen Mietwagen ab, folgt einer Piste und zweigt nach etwa 20 Minuten dort ab, wo ein umgefallener Steinmann liegt. Hier beginnt der deutlich kenntliche Pfad, der oberhalb der Küste durch Olivenhaine in herrlich grüner Landschaft dahinführt. Nach 45 Minuten erreicht man den Strand Mikro Seitani, eine wunderschöne Kiesbucht. Mikró Seitáni Hinweis/Insider-Tipp: Nicht vergessen darf man festes Schuhwerk und ausreichend Trinkwasser. Außerdem sollte man im Sommer frühzeitig losgehen, um nicht in der brutalen Mittagshitze unterwegs zu sein. Der Weg ist noch einmal genau beschrieben im Reiseführer "Samos" vom Michael-Müller-Verlag. Mikró Seitáni
Mikró Seitáni Mikró Seitáni Megálo Seitáni, der Weg führt mit schönen Ausblicken weiter, mehrmals leicht Auf und Ab bis nach weiteren 45 Minuten der wunderschöne Sand-Kieselstrand Megalo Seitani erreicht ist. Hier kann man oft ganz alleine im kristallklaren Wasser baden. Megálo Seitáni, am Ende des Strandes stehen einige Sommerhäuser, die aber selbst in der Hauptsaison kaum benutzt werden. Megálo Seitáni, in einigen Reiseführen liest man das hier eine kleine Kolonie der vom Aussterben bedrohten Mittelmeer-Mönchsrobben lebt. Leider ist mir bisher dieser Anblick verwehrt geblieben. Megálo Seitáni Aghios Isidóros Traditionelle Bootswerften an einer abgelegenen Bucht Die traditionellen Holzboote, in der Einzahl kaíki und in der Mehrzahl kaíkia genannt, dienen heute in Griechenland fast ausschließlich als Ausflugs- oder Fischerboote.
Aghios Isidóros Gleich fünf der letzten Kaíki-Werften Griechenlands arbeiten unmittelbar nebeneinander auf dem Ágios Issídoros genannten Kap im äußersten Westen der Insel. Bei genauem Hinsehen erkennt man sie schon von der Inselhauptstraße zwischen Kallithéa und Drakéi aus. Auch für PKW gut befahrbare Pisten führen von Kallithéa und Drakéi aus hinunter. 20 km von Votsalákia Aghios Isidóros Warum Aghios Isidóros oftmals auch als Badebucht bezeichnet wird, ist mir persönlich ein Rätsel. Da ziehe ich doch die Nachbarbucht “Varsamo“vor. Vársamo - Traumstrand ganz im Westen Vársamo Beach  Urlaub in völliger Einsamkeit? Mehr Informationen gibt es hier, http://pureplaces.de/content/samos/ausgewaehlte-orte-auf-samos/varsamo/zimmer-und-taverne-varsamo Limniónas Beach Am grobkörnigen Sandstrand (400 Meter lang) westlich von Votsalákia am Fuße des Kerkis mit seinem kristallklaren Wasser findet der Besucher Strandliegen und Sonnenschirme. In der Umgebung gibt es auch mehrere Tavernen. Limniónas Beach Limniónas Beach
Limniónas Beach Psilí Ámmos (West) Der mehrere hundert Meter lange Sandstrand liegt tief unterhalb der Küstenstraße und ist nie überlaufen. Oberhalb des Strandes stehen an der Straße Tavernen; auch einige wenige Zimmer werden vermietet. 2,5 km von Votsalákia Psilí Ámmos (West) Votsalákia Beach Votsalákia Beach Der Strandabschnitt im Ortskern von Votsalakia ist qualitativ als gut einzustufen. Er ist recht gut besucht, ein nettes Plätzchen findet sich aber immer. Kiesel und Sand wechseln sich ab am Strand direkt unterhalb des Hotels Votsalakia, aber er hat durch die Nähe zu den kleinen Cafés, Supermärkten und Tavernen auch seinen Reiz, denn so ist es schnell mal möglich, einen Drink oder kleinen Imbiss einzunehmen. Liegen und Sonnenschirme gibt es hier ausreichend; die Preise bewegen sich um 6-7 € für zwei Liegen und einen Schirm pro Tag. (Stand 6/2011) Votsalákia Beach Bálos Beach
Bálos ist es ein eher ruhiger, abseits der Hauptstraßen gelegener Badeort, der nur im Sommer zum Leben erwacht. Der etwa 1 km lange Strand beginnt bereits im Ortszentrum und zieht sich dann sandiger werdend gen Osten, wo weit ab der Siedlung auch Nacktbaden geduldet wird. Bálos Beach Bálos Beach Pefkos-Beach Wer von Ruhe, etwas Strand und großer Abgeschiedenheit träumt, wohnt am winzigen Péfkos Beach genau richtig. Der lediglich etwa 20 m lange Strand besteht aus Kies, Kieselsteinen und ein wenig Sand, der Einstieg ins Wasser ist sandig...... Pefkos Beach Liegestühle und Sonnenschirme werden hier nicht vermietet, meist sind auch nur einige wenige Griechen zum Baden und Fischen hier. Und deshalb lässt sich der Blick auf den Kérkis und hinüber zur Nachbarinsel Foúrni ganz in aller Ruhe genießen.Unmittelbar oberhalb des Strandes stehen im Kiefernschatten die wenigen Tische und Stühle der Bar Bella Vista. Pefkos Beach, .....hier kann man abends gut seinen Drink zur Dämmerstunde nehmen. Noch ein paar Meter weiter oberhalb sorgt die Taverne O Péfkos (tgl. ab 9 Uhr) fürs leibliche Wohl. Ihr Inhaber Kóstas Hatzinikoláou vermietet zwischen Mai und September auch 13 einfache, aber moderne Zimmer, teilweise mit Kochgelegenheit, in drei verschiedenen Gebäuden (Tel. 22 73 03 64 35) Wer Einsamkeit sucht der ist hier im tiefen Süden richtig, Kalogerá Beach, Péri Beach, Psili Ámmos 3 (von unten nach oben) alle drei sind meist menschenleer.
Der 3. Psili Ámmos Strand auf Samos, liegt nahe dem Weiler Peri im tiefen Süden, hierhin verirren sich nur sehr wenige Touristen. Kirgiánni Beach Kirgiánni Beach Kirgiánni Beach Limnonáki Limnonáki Limnonáki
Samiopóula Samiopóula Samiopóula Tsópela Beach Tsópela Beach Tsópela Beach Kakórema Beach
Kakórema Beach Páppas Beach Páppas Beach Páppas Beach Páppas Beach Ireón Beach Ireón Beach
Ireón Beach Ireón Beach Potokáki Beach Potokáki Beach Pythagòrio Beach Pythagòrio Beach Pythagòrio Beach
Pythagòrio Beach Pythagòrio Beach Pythagòrio Beach Tarsanás Beach Rematáki Beach Rematáki Beach Proteas Bay
Glicorisa Beach Glicorisa Beach Mykáli Beach Mykáli Beach Psili Ámmos Ost Psili Ámmos Ost Psili Ámmos Ost
Klima Beach Klima Beach Posidónio Beach Posidónio Beach Posidónio Beach Kérveli Beach Kérveli Beach
Kérveli Beach